Grundsätzliches zu DSL-Tarifen

Seit Jahren gibt es einige DSL-Anbieter, die um die Gunst der Kunden kämpfen und günstige Tarife mit hohen Bandbreiten anbieten. Ob, und mit welcher Geschwindigkeit DSL aber letztlich verfügbar ist, hängt zu einem erheblichen Teil von der Entfernung zum nächsten Verteilerknoten des jeweiligen Anbieters ab.

Die verschiedenen DSL-Tarife

Sehr verbreitet sind zahlreiche DSL Tarife die sich nach den unterschiedlichen Geschwindigkeiten richten. So gibt es Tarife für die Geschwindigkeiten von DSL 6.000 und DSL 16.000. Darüber hinaus gibt es schnellere DSL-Tarife für die Geschwindigkeitsbereiche des dann beginnenden VDSL. Diese Tarife nennen sich dann meist VDSL 25.000 sowie VDSL 50.000. Ein weiteres ganz wesentliches Kriterium an dem sich die einzelnen DSL Tarife orientieren ist der Umfang der gebotenen Leistungen. So gibt es dabei einerseits die Beschränkung auf den reinen Internet-Zugang mit DSL. Des weiteren gibt es hierbei auch Kombinationen von DSL zusammen mit der sogenannten Telefonie.

Vertragsumfang

Ein weiterer Punkt, der für die Tarife von DSL ausschlaggebend ist, besteht im Umfang des Vertrages. So gibt es einerseits sogenannte Flatrates. Diese ermöglichen dem Kunden ein Nutzen der Internetverbindung über DSL welches zeit- und volumenunabhängig ist. Das heißt der Kunde kann diese Internetverbindung nutzen ohne Zeitbegrenzung und ohne Volumenbegrenzung. Daneben gibt es auch Tarife die ein speziell definiertes Daten-Volumen beinhaltet. Darüber hinaus ist dann ein höherer Kostenanteil zu zahlen. Neben diesen Unterscheidungen gibt es bei einzelnen Internet-Providern auch die Unterscheidung nach der Laufzeit des jeweiligen Vertrages der Tarife mit DSL. So gibt es hier verschiedenste Laufzeiten, in der Regel zwischen einem Monat, 6 Monaten sowie 12 und 24 Monaten.

Diese Domain können Sie kaufen: Hier klicken und den Preis anzeigen

Benachrichtigung vorhanden...